Wintermode für Kinder

Viele Erwachsene erinnern sich mit Grauen an die kratzigen Pullis und steifen Kordhosen aus ihrer Kindheit. Dann noch die selbstgestrickten, viel zu großen Socken von Oma. Und nach einer Rodelpartie im Schnee war man bis auf die Haut nass und durchgefroren. Was kratzige und unbequeme Kleidung angeht, sind diese Zeiten vorbei.

Tragekomfort und modische Aspekte

Gerade bei Kinderbekleidung schauen die Hersteller besonders darauf, dass sie angenehm zu tragen ist. Nichts soll kratzen, scheuern oder drücken. Die Kleinen bewegen sich viel, rutschen auf den Knien rum und toben miteinander. Kleidung muss dabei mitspielen, denn nur dann wird sie von den Kindern gern getragen. Erwachsenen geht es schließlich auch so. Eine Hose die kneift, ein Pulli der scheuert oder ähnliches wird bald zum Dauergast im Kleiderschrank. Auf modische Trends wird auch bei den Kinder Kollektionen geachtet. Die Farben der Saison spiegeln sich hier wieder. Motive die gerade In sind, kommen bei den Kleinen besonders gut an.

Funktionalität der Kleidung

Auch in Herbst und Winter wollen Kinder draußen spielen. Gerade wenn der erste Schnee gefallen ist und der neue Schlitten getestet wird. Dabei ist es wichtig, dass die Kleidung vor Wind, Nässe und Kälte schützt. Skianzüge oder Zweiteiler (Jacke und Hose) sind mit einer besonderen Beschichtung und mit speziellem Material ausgerüstet, um die Kinder optimal zu schützen. Natürlich sind diese auch Atmungsaktiv um einen perfekten Ausgleich zu erzielen. So ausgestattet können Kinder bei jedem Wetter raus zum Spielen.