Bücher das Wissen der Menschheit

Durch die Aufzeichnungen der verschiedenen Kulturen konnte der Menschheit ein großes Wissen erhalten werden. Allerdings konnten zuerst nur wenige Menschen lesen und schreiben und deshalb hatten diese auch einen ganz besonderen Status. Im Mittelalter konnten auch nur Mönche lesen und schreiben. Diese erstellten auch die schönsten Bücher, allerdings in langwieriger Handarbeit. Das Besondere an diesen Büchern waren auch die Bilder und vor allem auch die Schmuckschrift. Dies änderte sich dann mit der Erfindung des Buchdruckes durch Gutenberg. Von dieser Zeit an war es auch einfacher Bücher und Zeitungen zu drucken. Dies hatte dann auch zur Folge das immer mehr Menschen lesen und schreiben lernten. Allerdings war dies dann immer noch ein Privileg für einige wenige und meist wurde der Unterricht in Klosterschulen von Mönchen abgehalten. Erst mit der allgemeinen Schulpflicht änderte sich dies und der Bedarf an Büchern ist seit dieser Zeit stark gestiegen. Selbst noch in der Zeit des Internets wird immer noch sehr gerne gelesen.

Buchdruck oder auch Boston style genannt

Aber nicht nur Bücher können besonders hochwertig gedruckt und verziert werden. Dies gilt besonders für gewisse Anlässe, denn dort soll es dann auch eine edle Einladungskarte geben. Vor allem kann jeder sich seine Wunschkarte drucken lassen, mit seinen eigenen individuellen Ideen. Selbstverständlich sollte dies auch möglich sein, denn ansonsten kann der Buchdruck nicht stattfinden. Denn nur, wenn die Qualität stimmt, dann sind alle zufrieden. Aber auch ganz besondere Darstellungen von Motiven sind möglich. Hier könnte dann die Blindprägung noch einen ganz besonderen Akzent darstellen. Da hier die Motive mit geschlossenen Augen oder auch blind ertastet werden können, stammt auch die Bezeichnung Blindprägung. Dies kommt daher das die Motive hervorgehoben werden und ein hohes Maß an Präzision gefragt ist.

Bücher sind immer noch etwas Besonderes

Gerade in Zeiten, wo es alles im Überfluss gibt, ist für viele Menschen ein Buch immer noch etwas Besonderes. Genau dies gilt auch für uns, und so ist es für uns mehr als nur eine ganz normale Arbeit.