WEITZMANN Automatik-Uhr „1955“

WEITZMANN Automatik-Uhr 1955
WEITZMANN Automatik-Uhr 1955
WEITZMANN Automatik-Uhr 1955

Wissen Sie wie schwer es ist, eine außergewöhnliche Uhr zu finden, die einen Look der 50er Jahre bietet, aber mit modernster Technik ausgestattet ist? Es war wirklich eine lange Suche, aber sie endete mit der „1955“. Doch jedem der sich für diese Uhr interessiert kann ich nur raten, sich zu beeilen. Die „1955“ ist auf 500 Uhren je Ausführung limitiert und daher ein sehr beliebtes Sammlerstück. Hinzu kommt der, für eine Uhr solcher Qualität, geringe Preis, der auch mich nicht lange zögern ließ, diese Uhr zu kaufen.

Limitierte Uhr mit Automatik-Uhrwerk

Mit der „1955“ ist bei Otto Weitzmann nun eine weitere Automatik-Uhr in limitierter Auflage zu haben. Mit insgesamt 21 Lagersteinen zeichnet sich die „1955“ durch ein hervorragend verarbeitetes Automatikuhrwerk aus. Sehr viele mechanische Armbanduhren kommen nicht über 17 Lagersteine. Ein weiterer Vorteil eines Automatikuhrwerks ist die Wechsel- und Wartungsfreiheit. Ein Batteriewechsel kommt niemals vor und die hohe Qualität, die Weitzmann an die eingebauten Uhrenwerke stellt, sorgt für eine hohe Langlebigkeit und Genauigkeit. Wie bei Automatikuhren üblich ist der Gehäuseboden durchsichtig und das Uhrwerk sichtbar.

Außergewöhnliches Retro Design

Für mich hat die „1955“ einen ganz besonderen Charme. Sie verbindet Retro mit Moderne und ich finde ein solches Zusammenspiel Klasse. Die Form des Gehäuses ist eckig gehalten. Ganz so, wie man es von früher kennt. Das Moderne der Uhr kommt durch die Qualität. Das Gehäuse ist aus 316L Edelstahl hergestellt, ein ganz besonders hochwertiger Stahl. Hinzu kommt, dass die Uhr durch den verschraubten Edelstahlboden Schweiß- und Spritzwasserfest ist.

Das Ziffernblatt und die Zeiger sind genauso Retro gehalten, wie das Gehäuse. Bei Weitzmann stimmt einfach das Zusammenspiel aller Teile und die Designs werden optimal aufeinander abgestimmt. Ergänzt wird das Ziffernblatt durch eine Datumsanzeige. Die Uhr ist mit ihren 43,5 Millimeter Durchmesser und 14,5 Millimeter Höhe nicht zu wuchtig, aber auch nicht zu zierlich für eine Herrenuhr. Zumal das eckige Design die Uhr wuchtiger wirken lässt, als sie tatsächlich ist.

Verschiedene Juchten-Echtleder-Armbänder zur Auswahl

Passend zum 50er Jahre Look, wurde die „1955“ mit einem Italienischen Juchten-Echtlederarmband geliefert. Im Vorfeld hatte ich die Möglichkeit aus vier Farbtönen auszuwählen. Das Lederarmband ist in Schwarz, Mocca, Cognac oder Honig zu bekommen. Mit sieben vorgestanzten Löchern, sollte für jedes Handgelenk die passende Größe zur Verfügung stehen. Schön zum Gesamtbild passen auch die weißen Ziernähte. Sie gehen einmal um das komplette Armband herum. Die Armbänder haben einen Bandanschlag von 22 Millimeter.

Aus meiner Sicht hätte man den 50er Jahre Charme nicht besser treffen können. Natürlich ist eine Uhr aus den echten 50er Jahren authentischer, aber wer auch auf moderne Uhrentechnik nicht verzichten möchte, für den ist die „1955“ die absolut erste Wahl. Die hohe Qualität und Verarbeitung hochwertigster Materialien, machen die „1955“ zu einem langjährigen Weggefährten. Für mich ein Kauf, den ich absolut nicht bereut habe.

Abbildung/Foto: „WEITZMANN Automatik-Uhr 1955″ mit freundlicher Genehmigung von Vitafit Verlag & Marketing GmbH