Was macht einen bequemen BH aus?

BH

Diese Frage stellt SIE sich häufig: Was muss ein guter BH alles haben?

Diese Frage lässt sich nicht so schnell und leicht beanworten wie gedacht. Es gibt einige ausschlaggebende Kriterien, die diese Frage beantworten.
Zuallererst sollte ein guter BH bequem sein. Dafür braucht es eine einwandfreie Verarbeitung des Materials. Die Nähte dürfen nicht zu leicht sein, ansonsten kann es passieren, dass einem die Stäbchen unangenehm in die Seite pieksen.

Einen guten BH zeichnet auch ein perfekter Halt aus. Wenn der BH nicht verrutscht und an Ort und Stelle bleibt, macht ihn das sofort viel angenehmer. Man muss ihn somit nicht die ganze Zeit hochziehen und Angst haben, er könnte sich bald am Bauchnabel befinden.

Wie kann ich das Verrutschen verhindern?

Was das Verrutschen des BHs verhindern kann, sind Silikonbänder. Sie können je nach belieben lockerer oder etwas fester eingestellt werden. Es ist also jedem individuell überlassen. Kein Verrutschen dank Silikonband!

Welche Körbchen eignen sich am besten?

Neben dem perfekten Halt gibt es jedoch noch andere Kriterien, die beispielsweise auch der Beedees Stepy soft erfüllt. Wattierte Schalen machen den BH gleich um einiges bequemer. Sie machen es der Brust dadurch nicht nur weicher, sondern lagern sie gleichzeitig auch etwas höher, was das Hängen der Brust verhindert. Wer seine Brust nicht so gerne pushen möchte, kann auf nahtlose Cups zurückgreifen. Diese formen die Brust sehr natürlich und fühlen sich nicht einengend an.

Was den BH auch bequem macht ist, wenn der Häkchenverschluss hinten gut verarbeitet ist. Sollte dies nämlich nicht der Fall sein, kann dies dazu führen, dass es die ganze Zeit juckt.

Zum Schluss ist es aber auch noch wichtig, dass sich der BH auf gar keinen Fall abzeichnet. Das kennen bestimmt viele: man zieht den BH aus und hat dann diese unangenehmen roten Streifen. Einen bequemen BH macht es daher also auch aus, dass er keine Abdrücke und Striemen hinterlässt und dass er angezogen werden kann, ohne sich abzuzeichnen.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Markiert mit