Lindy Hop ist wieder in Mode

Lindy Hop

Der Tanzstil Lindy Hop

Seit ein paar Jahrzehnten ist er wieder in Mode gekommen: Lindy Hop. Der Tanzstil kam in den 1920er bzw. 1930er Jahren in den USA auf. Bei der Namensgebung munkelt die Fachwelt noch, ob abgeleitet vom Namen der Tänzer oder einer Schlagzeile aus der aktuellen Presse damals. Viele bekannte Rhythmen und Tänze greifen auf Elemente des Lindy Hop als Vorgänger zurück. Dazu zählen unter anderen Boogie, Jive und Rock’n’Roll. Vom Typ kann er dem Paar- oder Gesellschaftstanz zugeordnet werden.

Lindy Hop tanzen

Vergleicht man Lindy Hop allerdings mit anderen Paartänzen, sind beide Tänzer frei darin, ihre Bewegungen zu tanzen aber ohne den Kontakt zum Tanzpartner zu unterbrechen. Diese Freiheit birgt natürlich einen gewissen Überraschungseffekt für den Tanzpartner, der auf neue Figuren antworten kann. Somit wird beim Lindy Hop aktiv über die Tanzbewegungen kommuniziert. Lindy Hop zeichnet sich daher durch Humor, Kreativität und körperlichen Einsatz aus. Nicht zuletzt wird Lindy Hop auch als Fitnesstanz bezeichnet, da schnelle Bewegungen, Würfe, Drehungen und flinke Beinbewegungen ausgeführt werden.

Lindy Hop Theorie und Praxis?

Da Lindy Hop relativ frei von standardisierten Bewegungen ist, bietet der Tanz einen leichten Einstieg für Anfänger und gehört bei Tanzschulen inzwischen wieder zum Basisangebot. Kenntnisse und trockene Theorie rücken beim Lindy Hop in den Hintergrund, Figuren und Improvisation sind im Fokus. Dadurch wird eine Ebene geschaffen, die andere motiviert mitzutanzen und an einer Art Kommunikation teilzuhaben. Fängt man einmal an in der „Sprache“ des Lindy Hop zu kommunizieren, gelingt eine „Unterhaltung“ schnell mit Fremden. Die Drehungen, Schritte und Figuren ohne Regel machen die Tänzer locker und sorgen trotz Improvisation für Harmonie und jede Menge Spaß. Selbstverständlich werden in den Tanzschulen Theorie und Grundlagen für Lindy Hop & Boogie vermittelt.

Die Lindy-Hop-Szene ist von Ort zu Ort verschieden. In den Städten gibt es meist kleine Tanzgruppen, die sich treffen. Größere Städte wie München oder Salzburg bieten durch ihre Tanzschule Raum für Interessenten.

Fazit:

Lindy Hop ist genau richtig für jemand, der einfach so mal richtig Lust hat zum Tanzen!

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)