Wollwalkanzug-ein Anzug mit besonderen Eigenschaften für Babys

Die Wollwalkanzüge bestehen aus einer Wolle, die einer speziellen Behandlungsmethode unterzogen worden ist. Durch diese Methode entsteht aus der Wolle ein verfilzter, volumenreduzierter Wollstoff mit ganz besonderen Eigenschaften. Wollwalkanzüge erweisen sich nach Fertigstellung als windundurchlässig, wasserabweisend und äußerst strapazierfähig. Ein weiterer Vorteil ist, das dieses Material absolut knitterfrei ist und hervorragend warm hält. Wollwalk sagt man sogar nach, das er bis zu einem gewissen Grad selbstreinigend ist. Es ist ein ideales Material gerade für Baby-Winterkleidung, weiterhin warm und kuschelig und in keinem Fall kratzig auf der Haut.

Warum wird ein Anzug aus Wollwalk für Babys empfohlen?

Während der Verarbeitung der Wolle werden die Luftkammern des Wollgewebes geschlossen, dadurch halt ein Wollwalkanzug ein Baby so wunderbar warm. Regentropfen perlen auf diesem Gewebe einfach ab. Die Wolle nimmt im schlimmsten Fall fast Zweidrittel seines Eigengewichtes an Feuchtigkeit auf, ohne daß es sich von innen feucht anfühlt. Die Wärmeregulierung ist bestens gewährleistet durch seine Atmungsaktivität, so daß auch bei einem schwitzenden Kind bester Tragekomfort gegeben ist. Babys können ohne Bewegung schnell auskühlen und sich noch nicht selber wärmen, somit sind sie mit einem Anzug bestens vor der Kälte geschützt, besonders empfindliche Stellen wie Rücken, Nieren und Bauch.

Ab welcher Temperatur sollte der Anzug in Anspruch genommen werden?

Die Anzüge sind für die kältere Jahreszeit wie Herbst und Winter gedacht. Auf den ersten Blick sieht dieses Kleidungsstück sehr dünn aus, was aber von keinerlei Bedeutung ist.

Das Material ist außerdem temperaturausgleichend, was sich bemerkbar macht, wenn man aus dem Kühlen in einen sehr überhitzen Raum kommt. Ein Schneeanzug im Vergleich besitzt diese Eigenschaften nicht, da er üblicherweise aus Kunstfasern besteht. Zudem wird in diesem speziellen Wollanzug die Bewegungsfreiheit keinesfalls eingeschränkt.
Die Kleidung unter dem Anzug sollte allerdings den Temperaturen angepasst werden und hier empfiehlt sich der Zwiebellock, wie Leggins oder Langarmbodys.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)