Wellness Zuhause

Immer mehr Menschen suchen immer häufiger nach Momenten der Ruhe und Entspannung. Hektik, Stress, Lärm und Probleme nehmen zu und fordern volle Kraft und Einsatz. Auf Dauer kann dies zu psychischen und körperlichen Problemen führen. Pausen und Ruhephasen sind daher mehr als wichtig.

Einmal im Jahr einen langen Urlaub zu planen ist zwar schön und erholsam. Leider ist dieser „Urlaubseffekt“ aber nicht lange anhaltend. Ein Wochenende zwischendurch in einem Wellnesshotel zu verbringen, haben sich manche zur festen Gewohnheit gemacht. Aber der großen Masse ist dieser Luxus aus finanziellen Gründen nicht möglich. Doch verzichten muss nicht sein – Wellness kann auch Zuhause genossen werden.

Ein Vollbad mit angenehmen Aromen, viel Schaum, Kerzenlicht und Musik ist der Klassiker. Wer eine hauseigene Sauna besitzt, kann sich mit speziellen, aromatischen Saunaaufgüssen verwöhnen. Cremes, Gesichtsmasken, Nagelpflege, Haarkuren – Genuss von Kopf bis Fuß. Hat man einen „Masseur“ Zuhause, sollte dieser für eine ausgiebige Wellnessmassage mit speziellen Ölen sorgen. Unzählige Möglichkeiten stehen offen, die darauf warten, genutzt zu werden.

 

Wichtig ist:

–          Zeit nehmen und fest reservieren

–          Ruhe (Telefon, Computer, etc. ausstellen)

 

Wenn ein ganzer Wellness Tag geplant ist, sollte alles andere wirklich weggelassen werden. Denn es wäre sinnlos sich beispielsweise nach einem Bad und einer Massage sofort ans Kochen, Putzen und Bügeln zu machen. Wer sich eine kleine Auszeit gönnt, tut sich einen großen Gefallen. Kräfte auftanken ist notwendig, denn nur so ist Energie wieder einsetzbar. Ist der Tank erstmal komplett leer, dauert die Regeneration sehr lange.