Campingtrends

So langsam steigen die Temperaturen und es wird wieder Zeit, über die Campingsaison nachzudenken. Der Wohnwagen muss gereinigt und das Zelt aus dem Keller geholt werden. Der Campingurlaub oder das verlängerte Wochenende auf dem Campingplatz liegen wieder voll im Trend, obwohl die neuen Domizile deutlich komfortabler sind, als noch vor Jahren. Aus und vorbei ist es mit dem puristisch anmutenden „Campingdasein“

Komfortables Interieur 

Immer mehr Menschen wenden sich der Freizeitgestaltung auf dem Campingplatz zu und auch der Urlaub wird dort verbracht. Da die meisten Menschen sich in fernen Ländern nicht sicher fühlen, bleibt man in heimischen Gefilden, jedoch soll es schon mit Stil sein. Dieser neue Trend nennt sich Glamping und besteht aus den Wörtern Glamour und Camping. Echte Holzmöbel ersetzen Klappstuhl und Co., das Bett ist mit einer dicken Matratze und flauschigen Kissen ausgestattet, das Bad ist großzügig angelegt, mit Chemotoilette und Wellnessdusche oder sogar mit Badewanne als Eckvariante. Auch die Küche steht der Küche in einem Hotel in nichts nach. So können hier auf Gas oder einem Herd mit Cerankochfeldern Gourmetgerichte gezaubert werden, die auf Porzellangeschirr serviert und anschließend in der Spülmaschine landen.

Campingwagen der besonderen Klasse 

Die neuen Campingwagen sind entweder als Wohnmobil, für Leute, die gerne unterwegs sind, feststehender Wohnwagen, für die, die sich ihr Domizil bereits ausgesucht haben oder als teils mobiler Anhänger, für Menschen die damit vielleicht auch mal auf einen anderen Campingplatz in weiter oder naher Ferne reisen wollen, in jeder Preislage erhältlich. Manche sind so teuer, dass man sich davon schon ein kleines Häuschen bauen kann, aber es gibt genügend Campingliebhaber, die für ihr geliebtes Schmuckstück eine Menge Geld ausgeben, denn das Motto heißt: „Zurück zur Natur!“ 

Urban Camping 

Ebenfalls ein neuer Trend ist das urbane Campen inmitten der Großstadt. Entweder auf einem Kaufhausdach oder auf privaten Grundstücken einer Wohnsiedlung. Diese Zelte, in denen man dort übernachtet kann, kann man genau, wie ein Hotelzimmer mieten. Man sollte, wenn man solch einen Urlaub plant, aber die Aldi Kühlbox nicht vergessen, denn Strom gibt es eher nicht.