Loafer und Mokassins – Extravaganz pur!

Loafer und Mokassin

Loafer und Mokassins sind sogenannte Schlupfschuhe. Sie werden unterschieden in den zwei Sparten Absatz und ohne Absatz.

Loafer

Dieses Schuhmodell ist eine nicht förmliche Fußbekleidung. Dies liegt daran, dass dieser im Gegensatz zu einem normalen, festen Halbschuh deutlich tiefer ausgeschnitten ist. Die Akzeptanz dieses Schuhmodells hängt vom jeweiligen Land ab. Auch die Farbe des Modells entscheidet ob dieser eher in der Freizeit oder im geschäftlichen Bereich getragen wird. Klassische Modelle dieser Schuhe sind biegsam und leicht. Meist trägt man Sie bei trockener und warmer Witterung. Sie zeichnen sich durch durchgenähte Schuhe aus. Die Naht ist dabei im Vorderschuh auf der Innenseite ersichtlich. Der Schaft verläuft unter dem Fuß entlang und auf der Oberseite wird dieser mit Hilfe eines Blatteinsatzes geschlossen. Es gibt auch sogenannte Zugloafer mit einem elastischen Gummibandeinsatz und einen Laschenslipper mit einem hoch auf den Spann reichenden Schaft.

Das populärste Modell ist der sogenannte Pennyloafer, auch Collegeschuh genannt. Er ist ebenso unter den Namen Schlüpfer, Slip-on oder Slipper bekannt. Dieser besitzt einen quer verlaufenden Schlitz in der Schaftbrücke. 

Mokassins

Bei diesem Modell wird der Schaft unter dem Fuß herumgeführt und besitzt auf der Oberseite meist ein Einsatzteil. Dies ist in der Regel ein handtellergroßes Stück Leder mit einer auffälligen Handnaht. Er beinhaltet einen weichen Schlupfschuh ohne Absatz, der aus Leder hergestellt wird. Das verwendete Material ist am Fuß sehr anschmiegsam und angenehm zu tragen.

Echte Mokassins sind heute sehr selten geworden. Diese müssen einige Kennzeichen aufweisen. Sie sind ohne separate Brandsohle und Schaftfutter anzufertigen. Auch ein separater Absatz ist niemals vorhanden. Von oben prägt das Schuhbild ein mit Kräuseln eingenähtes Mokassinblatt. Modelle von heute werden sehr gerne mit einem abweichenden Bodenaufbau alltagstauglicher hergestellt. Oft haben diese Modelle auch eine zusätzliche Brandsohle oder eine separate Laufsohle. Sie können in den drei Variationen Stiefel, knöchelhoch oder als Halbschuh erworben werden. 

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)